Start Reading

Die Religion des Kapitals

Ratings:
68 pages45 minutes

Summary

Der Kapitalismus hat fast jeden Winkel der Erde erobert, er ist das beherrschende System und den meisten Menschen scheint eine Alternative unvorstellbar. Warum eigentlich ist er so erfolgreich? Der berühmte Sozialist und Schriftsteller Paul Lafargue war sich sicher: Weil der Kapitalismus eine Religion ist – nicht irgendeine, sondern die effektivste. In seiner erstmals im Jahr 1886 veröffentlichten Satire »Die Religion des Kapitals« beschreibt er die Grundideen dieser Religion, ihre Herkunft und somit das Geheimnis ihres Erfolges.

»Das Kapital ist der Gott, den alle Welt kennt, sieht, fühlt, riecht, schmeckt: er existiert für alle unsere Sinne. Er ist der einzige Gott, der noch auf keinen Atheisten gestoßen ist. …Das Kapital kennt weder Grenzen noch Nationalitäten, weder Rassen noch Geschlechter, es ist der internationale Gott, der Gott aller; er wird die Kinder der Menschen unter sein Gesetz beugen.«

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.