Start Reading

Perry Rhodan 1347: Am Ereignishorizont: Perry Rhodan-Zyklus "Die Gänger des Netzes"

Ratings:
119 pages1 hour

Summary

Stygians letzte Tat - die Milchstraße soll sterben

Siebzehn Jahre währt nun schon die Herrschaft der Sothos über die Milchstraße. Die Wesen aus dem Reich der Zwölf Galaxien, die sich als Vertreter der verschwundenen Superintelligenz ESTARTU ansehen, haben es jedoch in dieser Zeit nicht geschafft, die Bewohner der Milchstraße auf ihren Kurs zu bringen.
Ganz im Gegenteil: Von Jahr zu Jahr nahm der Widerstand zu. Und die einzelnen Widerstandsgruppen befinden sich spätestens ab dem Moment auf der Erfolgsspur, als der wiedererweckte Begründer der Upanishad-Lehre zu sprechen beginnt.
Offensichtlich scheinen die Geschehnisse in der Menschheitsgalaxis aus diesem Grund ihrem Höhepunkt zuzutreiben: Die positiven Kräfte in der Milchstraße gehen nun daran, dem Kriegerkult und der Lehre vom Permanenten Konflikt das verdiente Ende zu bereiten. Aber Sotho Tyg Ian, der meisten seiner Machtmittel bereits beraubt, denkt nicht ans Aufgeben. Eine solche Reaktion passt nicht zur grundlegenden Denkweise "Stygians".
Wenn er untergeht, sollen auch seine Gegner mit ihm untergehen - das ist die Devise des Diktators. Er beschließt, den Untergang der ganzen Galaxis herbeizuführen. Deshalb vollzieht sich seine letzte Tat direkt AM EREIGNISHORIZONT ...

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.