Start Reading

Walhall: Germanische Götter und Heldensagen

Ratings:
710 pages9 hours

Summary

Dieses eBook: "Walhall: Germanische Götter und Heldensagen" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
Walhall: Germanische Götter und Heldensagen ist eine Sammlung von Sagen und mythologischen Erzählungen, die alle das Germanenthema variieren.
Felix Dahn (1834-1912) war ein deutscher Professor für Rechtswissenschaften, Schriftsteller und Historiker.
Therese Dahn (1845-1929) war eine deutsche Schriftstellerin und Ehrensenatorin der Universität Breslau. Sie war die Frau des Felix Dahn.
Aus dem Buch:
"Die Germanen dachten sich die Welt nicht als von den Göttern oder von einem obersten Gott geschaffen, sondern als geworden; und in ihr, mit ihr auch die Götter als geworden. Als ewig stellten sie sich nur vor den unendlichen Raum, den "gähnenden Abgrund". "Nicht Sand, noch See, noch kühle Wogen, nicht Erde fand sich, noch Himmel oben, (nur) ein Schlund der Klüfte, aber Gras nirgend." Allmählich bildete sich am Nordende dieses ungeheuren leeren Raumes ein dunkles, kahles Gebiet: Niflheim (Nebelheim) genannt, am Südende ein heisses und helles Gebiet: Muspelheim, die Flammenwelt."

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.