Start Reading

Aquis Submersus

Ratings:
88 pages1 hour

Summary

In den Nachwehen des Dreißigjährigen Krieges entsteht aus der Beziehung zwischen zwei Heranwachsenden eine unschuldige Liebe. Doch die Verbindung zwischen dem jungen Maler Johannes und der adligen Katharina entspricht nicht den Heiratsplänen ihres Bruders. Obwohl eine gemeinsame Flucht misslingt, entscheiden sich die beiden, ein Kind zu bekommen. Die Konsequenzen sind fatal…
Unerbittlich zeigt Theodor Storm die Härte einer Zeit, in der das Überwinden gesellschaftlicher Konventionen zum Scheitern verurteilt zu sein scheint. Er stellt die Schuldfrage, die sich jedoch bis heute einer eindeutigen Beantwortung verwehrt.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.