Start Reading

Die Macht des Bewusstseins: Ein philosophisch-spiritueller Erfahrungsweg

Ratings:
180 pages4 hours

Summary

Die hier vorgestellten Gedanken basieren auf eigenen, äußerst ungewöhnlichen Erfahrungen und auf empirischen Daten in Bezug auf sonderbare Bewusstseins-Phänomene. Die vielen erstaunlichen Erfahrungsdaten sind im Rahmen des wissenschaftlichen Beschreibungskontextes kaum zu erklären. Daher entwirft Dr. Thommes ein neues Bewusstseinskonzept. Er nennt es das „Modell der externen Bewusstseinsfelder“.
Erst damit werden die sensationellen Erlebnisse in veränderten Bewusstseinszuständen (Meditation, Trance, Nahtod usw.) erklärbar – wie zum Beispiel die Begegnungen mit anderen „Wesenheiten“ oder die Erfahrungen der Außerkörperlichkeit. Der traditionelle Gottesbegriff wird zu einem unnötigen Konstrukt. Denn das Bewusstsein selbst offenbart sich als die bedeutendste Macht des Universums. Mit dem Bewusstsein können wir enorme Energien kanalisieren, dadurch die Materie beeinflussen und auf diese Weise auch heilend tätig werden.
Aus dem Inhalt: Seele, Geist und Bewusstsein; Das Modell der externen Bewusstseinsfelder; Sai Baba und ich; Mein Ayahuasca-Ritual; „Wo war ich eigentlich bevor ich geboren wurde?“; Der Moment der Erleuchtung; Über „Sinn“ und „Bedeutung“ des Lebens; Descartes’ „Tierautomaten“; Das „3.Auge“ und die innere Wahrnehmungswelt.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.