Start Reading

Ärzte, Bader, Scharlatane: Die Geschichte der österreichischen Medizin

Ratings:
304 pages4 hours

Summary

Die Medizingeschichte Österreichs vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Warum wandte sich die Bevölkerung mit ihren Leiden früher nur selten an studierte Ärzte?
Nach welchen Grundsätzen reorganisierte Maria Theresia das Gesundheitswesen?
Durch welche Erfindungen erlangten österreichische Mediziner Weltruhm?

Die Historikerin DDr. Anna Ehrlich gibt einen Überblick über Krankheiten und Heilmethoden in Vergangenheit und Gegenwart und beleuchtet sowohl Irrwege wie Erfolge der Medizin.

Das Bein des Kaisers
Theriak, Mumia und Menschenfett
Der Kaiserschnitt des Doktor Cornax
Der Scharlatan von Tirol
Von lebenden Toten und dem schwarzen Tod
War Paracelsus eine »Frau«?
Paul de Sorbait, Pestarzt und Held
Gerard van Swieten
Frauenmord aus Ärztehand
Josef Hyrtl, der Anatom aus Eisenstadt
Theodor Billroth, der Pastorensohn aus Rügen
Freud und die Erkenntnis der Seele
Karl Landsteiner, der Entdecker der Blutgruppen
Preisgeld für die Nazis
Wunderdoktor Höllerhansl
Julius Wagner-Jauregg: Wo viel Licht ist …
Im Zeichen des Hakenkreuzes
Karl Fellinger, der Arzt der Könige
u.v.a.

Erst im 20. Jahrhundert erfolgte der Übergang von ärztlicher Hilflosigkeit zur modernen Medizin. Ihre rasante Weiterentwicklung wirft neue ethische Fragen auf, die noch der breiten Diskussion bedürfen.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.