Start Reading

Kim: Ein Roman aus dem gegenwärtigen Indien

Ratings:
421 pages6 hours

Summary

Der irische Waisenjunge Kim, Kimball O'Hara, wächst im Slum von Lahore zur Zeit des britisch protektierten Indiens auf. Es ist ein abenteuerreiches Leben. Später ist er im Dienst des englischen Geheimdienstes und mischt im Großen Spiel zwischen Großbritannien und Russland mit. Dem tibetischen Lama hilft er zur Erleuchtung.
Jugendbuch für die ganze Familie mit Vorwort des Literaturtheoretikers und Postkolonialismus-Experten Edward Said, der den Roman als „Meisterwerk des Imperialismus“ bezeichnet.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.