Start Reading

Der auf den Menschen geprägte Graupapagei: Die Wahrheit hinter der grauen Fassade

Ratings:
129 pages2 hours

Summary

Auch auf Menschen geprägte Graupapageien bleiben Vögel der Wildnis. Handzahm heißt nicht, das Kappen ihrer Wurzeln oder Auslöschen der Gene, Wesensmerkmale und Instinkte. Wem sie vertrauen können, wer ihre Zuneigung verdient und wer ihnen ungestraft wie nahe treten darf, entscheiden auch sie unbeeinflussbar und sehr eigenwillig nur mit dem grünen Licht ihrer Instinkte, die keine Rücksicht kennen und sich nicht nach den menschlichen Erwartungen richten. Ohne die fürsorgliche Entwicklung des eigenen Lebens, gibt es kaum Chancen, mit der Intelligenz und den Ängsten des Graupapageien langfristig ein gesundes lebensfrohes Miteinander zu gestalten. Selten verursachen der Vogel selbst oder gar die Form seiner Haltung die erschreckend vielen unheilbaren Krankheiten von Graupapageien. Es sind die über der Natur stehen wollenden Menschen, die leichtfertig den genetischen Bauplan aushebeln und damit stilles Leiden provozieren. Im Klartext beschreibt der Autor mit der Erfahrung aus 15 Jahren Einzelhaltung, was ihm sein Graupapageien-Mädchen unter »graupapageiengerecht« gelehrt hat. Nämlich, dass Einzelhaltung nicht nur ein Leben mit, sondern für den Vogel bedeutet. Warum Krankheiten bei ihr keine Chance mehr haben und sie sogar ihr jahrelanges Federproblem besiegen konnte; nicht nach der Darwinschen Evolutionstheorie oder den Ansichten der Möchtegern-Experten. Allein mit der Orientierung an der Quelle, der Achtung der Gesetze der Genetik und der Verlässlichkeit auf konservativer Basis, ist es dem Autor erst nach sechs Jahren gelungen, aus einem Teufelskreis auszubrechen. Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um eine Literatur, die Bildung und logisches Denkvermögen voraussetzt, weil sie nicht nur nachplappert und darüber schreibt, worüber alle schreiben, sondern weil sie den Versuch startet, mit der Wahrheit hinter der grauen Fassade einen tiefen Einblick in die täglichen Herausforderungen und die wirklichen Gründe dieser enormen Schwierigkeit der Einzelhaltung zu geben, die so praxisnah bisher nirgends zu finden war.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.