Start Reading

Geheimnisvolle Tiefsee: Von Mythen, Monstern und Manganknollen

Ratings:
250 pages21 minutes

Summary

Lange Zeit gehörte die Tiefsee zu einer der letzten unerforschten Regionen der Erde. Die Wissenschaftler waren ausschließlich darauf angewiesen, die Materialien auszuwerten, die sie mit Angeln oder Netzen aus der Tiefe heraufgeholt hatten. Ein direkter Einblick war nicht möglich.

Gerade mal 70 Jahre ist es her, dass es William Beebe zum ersten Mal gelang, Wesen der Tiefsee in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Mit seiner primitiven Tauchkapsel setzte er damit einen Meilenstein bei der Erforschung der Meere.

Viel hat sich seit der Zeit dieser Tauchpioniere verändert. Mit modernster Technik ist es heute möglich in mehrere tausend Meter Tiefe vorzudringen, um den Ozeanen ihre Geheimnisse zu entlocken.

Nicht mehr nur die Kreaturen der Tiefsee stehen dabei im Mittelpunkt des Interesses der Wissenschaftler, auch die Bedeutung der Meere als mögliche Rohstoffquelle nimmt in den letzten Jahrzehnten immer weiter zu.

Begleiten Sie uns auf der Entdeckungsreise in die Welt der totalen Finsternis.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.