Start Reading

Die Mörderin: Texte

Ratings:
140 pages51 minutes

Summary

Manchmal versteht man die Worte nicht. Dann zählt nur noch das Unausgesprochene, das Schweigen. Oft reichen Worte nicht mehr aus. Auch dann sagt das Schweigen mehr als das gesprochene Wort. Warum ist das so? Weil wir Menschen sind? Weil wir über etwas nachdenken können? Ist es überhaupt möglich, über tief verwurzelte Sorgen, furchtbare Geschehnisse oder Unbeschreibliches sprechen zu können? Sicherlich gibt es Dinge, über die man spricht, die man aber nicht versteht, nicht verstehen kann. Ist ein Mörder wirklich immer -nur- böse? Gibt es da noch etwas, das man nicht auszusprechen vermag? Etwas, das uns einen solchen Menschen verstehen lassen kann? Die Mörderin - eine ganz normale Frau, vielleicht eine Frau mit Gefühlen - oder doch nur eine eiskalte Killermaschine? Ein Mensch?

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.