Start Reading

Die Weber: Schauspiel aus den vierziger Jahren (Reclams Universal-Bibliothek)

Ratings:
155 pages1 hour

Summary

Ein Funke genügt: Als ein hungerleidender Junge zusammenbricht, kommt es zu Protesten der ausgebeuteten Weber vor der Villa des Fabrikanten Dreißiger. Die Situation eskaliert. Hauptmanns Drama über den schlesischen Weberaufstand von 1844 war ein Politikum – der ersten öffentlichen Aufführung in Berlin 1894 ging ein langwieriger Zensurprozess voraus, Kaiser Wilhelm II. kündigte seine Loge im "Deutschen Theater", Sozialdemokraten jubelten. Es betrat aber auch ästhetisches Neuland: Nicht mehr ein Individuum ist "Held" des Dramas, sondern eine Gruppe gleichförmiger Elendsgestalten – die Weber.
 

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.