Start Reading

Jahrmarkt der Eitelkeit: Ein Roman ohne Helden

Ratings:
1,069 pages17 hours

Summary

Im Mittelpunkt des Bestsellers »Jahrmarkt der Eitelkeit« von William Thackeray stehen zwei sehr unterschiedliche Frauencharaktere: die Schulfreundinnen Amelia Sedley und Becky Sharp. Während Amelia sich intensiv am Wohl ihrer Mitmenschen orientiert, orientiert sich Becky vornehmlich an ihrem eigenen Erfolg. Beide Lebensentwürfe führen zu völlig unterschiedlichen Erfahrungen. William Thackeray lässt seine Romancharaktere auftreten wie ein Puppenspieler in einem Marionettentheater und kommentiert deren Handlungen teils kritisch, teils nachsichtig.

Der Roman »Jahrmarkt der Eitelkeit« wurde sofort nach seinem Erscheinen 1848 ein großer Erfolg und begründete William Thackerays Weltruhm als Schriftsteller. Er zählt zu den großen Romanen des viktorianischen Englands.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.