Start Reading

Der neue Landdoktor 57 – Arztroman: Poetische Post für Andri

Ratings:
116 pages1 hour

Summary

"Der neue Landdoktor" zeichnet sich gegenüber dem Vorgänger durch ein völlig neues Konzept aus. Es wird noch größerer Wert auf Romantik, Spannung und sich weiterdichtende, zum Leben erwachende Romanfiguren, Charaktere und Typen gelegt. Eines darf verraten werden: Betörend schöne Frauen machen dem attraktiven Landdoktor schon bald den Hof. Und eine wirkliche Romanze beginnt...

"Hilfe! Hört mich denn niemand? Ich brauche Hilfe!"
Annette Höpfner, die Postbotin von Bergmoosbach, war fast am Ende ihrer täglichen Runde angelangt, als sie diese Rufe hörte. Sie klangen schwach und weit entfernt hinter dem Häuschen von Tessa Leutner hervor. Annette sprang sofort vom Rad und eilte durch die hölzerne Gartenpforte auf das Grundstück. Durch ihren Beruf kannte sie sich bestens beim Zuhause der Dorfbewohner und deren Gewohnheiten aus. Sie wusste, dass die alte Bäuerin zu dieser Tageszeit meistens in ihrem Garten arbeitete, und sah sich zunächst dort um.
Der Garten war sehr groß und mit herrlichen Blumenrabatten und einem großen Gemüsebereich angelegt, an den sich ein Kartoffelacker anschloss. Begrenzt wurde der von einem dicht bewachsenen Erdwall mit jungen Bäumen, Hecken und Sträuchern, die sich zu einem dichten Wildwuchs verbanden. Von dort kamen die Rufe.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.