Start Reading

Memorandum Geburtenrückgang: Der Stachel in unserem Herzen: Sozialisation, Isolation und der 'Abschied vom Kind'. Was wir wissen, wie wir handeln sollten.

Ratings:
148 pages2 hours

Summary

Und wenn alles doch ganz anders wäre? Wenn es einen Grund gäbe, eine echte Erklärung zu dem gewaltigen, scheinbar schicksalshaften und unverrückbaren Vorgang des Geburtenrückgangs? Wenn sich hinter dem wie Unvermeidlichen ein klar erkennbarer Zusammenhang verbürge - und damit auch die Möglichkeit zum Eingriff, zur Veränderung?
Das Buch liest sich wie eine packende Detektivgeschichte, und doch geht es um die Auflösung eines der größten realen Rätsel unserer Zeit: Warum eigentlich breitet sich in einer bereits mehreren Jahrhunderte langen Dynamik der Geburtenrückgang, der Abschied vom Kind, immer mehr aus, 'infiziert 'mehr und mehr Länder und Gesellschaften, bis er heute zu einem globalen, weltumspannenden Phänomen geworden ist, zu einem Stück Normalität unserer heutigen Moderne? Und wie kann es sein, dass wir diese Dynamik bis heute nicht wirklich verstehen, sondern zunehmend wie achselzuckend begleiten, technokratisch abwickeln wollen - während es doch um einen zentralen Bestandteil unseres Lebens geht?
Der Autor - durch das Studium von Ethnologie, Philosophie und Zoologie einer Gesamtschau von Mensch, Kultur und Natur verpflichtet - hält sich bei seiner Suche nach den Ursachen des Geburtenrückgangs nicht mit der üblichen Beschreibung demographischer Entwicklungen auf, sondern schlägt einen völlig neuen Ausgangspunkt für seine Untersuchung vor: So wie die isolierten Rhesusbabys in den epochemachenden Versuchen von Harry Harlow später, als erwachsene Tiere, keine Kinder mehr bekamen (obwohl physisch völlig gesund), so sind auch wir Menschen durch die gewaltigen Veränderungen unserer Sozialisationspraxis in völlig neuer Weise geprägt.
Die Ursachenanalyse, in die sowohl die neuesten Erkenntnisse der Gehirn-, Verhaltens- und Kleinkindforschung wie auch Forschungen zur Sozialisationspraxis einfließen, führen zu einem aufsehenerregenden Ergebnis: Hinter dem Geburtenrückgang steht eine einschneidende und höchst problematische Veränderung unserer Entwicklung. Der Abschied vom Kind findet also gegen unseren Willen statt, ist Ausdruck eines Eingriffs in die tiefsten Schichten unserer Persönlichkeit.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.