Start Reading

Tschüss Bastard! Tschüss Nigger!

Ratings:
470 pages6 hours

Summary

1954 geboren – als Bastard. Eine Kindheit in Berlin geprägt durch Gewalt. Körperliche Gewalt, psychische Gewalt, sexuelle Gewalt. Hilfeschreie landen im Nirwana. Ein Hund, Paul, wird zum Therapeuten, der Schlüssel zum Leben. Der nächste Gewaltakt lässt nicht auf sich warten: Der Mord an einer Freundin. Wieder Absturz, wieder aufrappeln. Das Leben als Achterbahn. Die Versuche, sich ein selbstbestimmtes Leben zu erkämpfen. Die Arbeitsbedingungen als Pflegekraft sind Mobbing seitens der Gesellschaft. Familiäre Probleme, dann die Beschäftigung an einer staatlichen Schule als Lehrerin für Pflegeberufe. Über Jahre systematisches Mobbing durch den Arbeitgeber, das Land Bayern, und Kollegen. Der Bastard wird zum Nigger im staatlichen Schuldienst = BurnOut. Psychiatrische oder psychologische Betreuung entpuppen sich als Witz. Lebensretter werden in der Akutphase eine Internistin, ein Arzt für Allgemeinmedizin und ein Pädagoge, Berater im Soziapsychiatrischen Dienst. Und die Selbstheilungskräfte. Ein mühsamer Weg zurück ins Leben, der endgültige Abschied vom Bastard und Nigger. Tschüss!

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.