Start Reading

Goldbergs heiliges Fass: Schwabenkrimi

Ratings:
214 pages2 hours

Summary

Zweitausend Jahre ging die Menschheit davon aus, dass Jesus und seine Jünger beim letzten Abendmahl ordentlich Wein gebechert hätten. Ihr kennt den Unsinn mit dem Heiligen Gral. Bullshit. Es war Cervisia, benannt nach der Feldgöttin Ceres. Neudeutsch? Bier. Und zwar mit ordentlich Bums drin. Die Kirche, der Weinpapst und die württembergische Weinmafia wollen das Heilige Fass ein für allemal zerstören. Klingt wie eine Mischung aus Monty Python und Da Vinci Code? Ist es nicht.
Es ist ernst. Bierernst. Gibt nur einen, der das Ding noch retten kann. Sagen wir mal so, Bruce Willis ist es nicht.
Minkins dritter Zufall. Scheitern. Aufstehen. Besser Scheitern. Um es mit Samuel Beckett zu sagen. Der ein gutes Getränk im Übrigen zu schätzen wusste.

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.