You are on page 1of 1

Arten und Einsatz von Porzellangeschirr

Tiefe Teller (26 cm, 23 cm)


Diese Teller, auch Suppenteller genannt, werden für Speisen verwendet, bei denen ein etwas höherer Tellerrand
erforderlich ist. z.B. für
-Suppen mit groben Einlagen (Gemüse, Hülsenfrüchte, Teigwaren, Reis, Muscheln und Fisch), sowie
Eintopfgerichte, geeiste Kraftbrühen oder Kaltschalen
-Spaghetti oder andere Teigwarengerichte
-Frühstücksgerichte (Cornflakes, Porridge, Müsli)
-Salatvariationen
-warme Desserts
Tiefe Teller werden außerdem als Ablageteller für nicht verzehrbare Speisenteile verwendet, insbesondere dann,
wenn es sich um größere Mengen handelt, z.B. Muschelschalen oder Krustentierpanzer.
Tiefe Teller mit Speisen werden beim Servieren auf größere, flache Teller aufgesetzt.
Platzteller (31 cm)
Platzteller sind große, dekorative Teller, die den Gedeckplatz während des Essens ausfüllen und auf denen jeweils
die Teller der Speisenfolge ausgesetzt werden. Sie werden bereits beim Eindecken des Tisches bzw. der Tafel
eingesetzt und frühestens nach dem Hauptgang wieder ausgehoben. Damit der dekorative Rand des Tellers sichtbar
bleibt, sind Platzteller größer, als der größte aufgesetzte Teller. Deckchen schützen die Oberfläche der Platzteller
und andere Gedeckteile können geräuscharm aufgesetzt werden.
Große Teller (28 cm, 26 cm)
28 cm - auch Grillteller genannt, für komplette Gerichte. Zubereitungen aus Fleisch, Fisch oder Geflügel werden mit
den dazugehörigen Beilagen auf diesen Tellern angerichtet.
26 cm - auch Fleisch- oder Gedeckteller genannt, auf ihnen werden meist separat angerichtete Speisen am Tisch
vorgelegt. Sie finden aber auch beim Tellerservice Verwendung.
Vorspeisenteller (23 cm)
für kalte und warme Vorspeisen, fürs Frühstücksbüfett
Mittelteller (19 cm)
auch Dessertteller genannt, für Zwischengerichte, Salate, Käse, Gebäck, Kuchen, Desserts und als Frühstücksteller.
Kleine Teller (15 cm)
für Brot, Brötchen, Toast, Butter, eventuell als Ablageteller.
Suppentassen (0,2 l, 0,1 l)
mit zwei Henkeln für gebundene und klare Suppen mit Einlagen (z.B. Leberklößchen, Markklößchen), kleine
Spezialtassen für exotische Suppen und Essenzen.
Getränketassen (0,15 l, 0,2 l oder weniger)
mit unterschiedlichen Formen und den dazu passenden Untertassen für Kaffee, Tee, Schokolade und Milch,
desgleichen Mokka und Espressotässchen.
Platten
in ovaler oder rechteckiger Form für Fleisch, in langovaler Form für Fisch und in runder Form für vorwiegend
Gemüse.
Saucieren
unterschiedlicher Größe und Form, teilweise als Gießer, für warme und kalte Saucen, sowie für flüssige,
geschlagene Butterarten.
Schüsseln und Terrinen
mit oder ohne Deckel für Eintöpfe, Suppen und Beilagen sowie für Zubereitungen mit viel Sauce (Ragouts).
Kannen
mit und ohne Deckel, in Form und Größe verschieden, für Kaffee, Tee, Schokolade und Milch, außerdem Gießer
für Kaffeesahne zu den Aufgussgetränken.
Sonstige Teile
Schalen oder Schälchen für Zucker, Konfitüre, Marmelade, Kompott, Fisch- oder Muschelragout, Apfelmus,
geschnittene Kräuter oder Zwiebelwürfelchen, Fingerschalen, Fondueteller, Austernteller.
Schneckenpfannen
Flache Geschirre mit halbkugelförmigen Vertiefungen, in welche vorbereitete Schnecken gelegt und im Ofen
erhitzt werden.